Herzlich Willkommen auf der Homepage der SV Ahlerstedt/Ottendorf


 
A/O kann es auch mal minimalistisch

Der Fußball-Landesligist SV Ahlerstedt/Ottendorf kann es auch minimalistisch. „Das war schon mal gut, dass die Null stand“, befand Coach Malte Bösch nach dem 1:0-Erfolg seiner Schützlinge über den FC Eintracht Cuxhaven.

In der Vorwoche stand der Übungsleiter nach Schlusspfiff niedergeschlagen auf dem Platz, weil seine Mannschaft nach drei frühen Gegentoren am Ende mit 4:5 der TuSG Ritterhude unterlegen war.

Dass der 26-Jährige nach der Begegnung mit einem Strahlen im Gesicht in den Spielerkreis trat, war Jannes Wulff zu verdanken. Der 18-Jährige erzielte in seinem sechsten Landesliga-Spiel seinen vierten Treffer, indem er das Leder von der Strafraumkante mit einem Linksschuss in die Maschen beförderte (25.).

Die 150 Zuschauer in Cuxhaven sahen in der ersten Halbzeit eine ausgeglichene Partie, in der die Ahlerstedter über leichte Feldvorteile verfügten. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt und die Hausherren drückten mächtig auf das Gaspedal. Die Bösch-Elf verteidigte teilweise zwar nachlässig und spielte ihre Kontersituation nicht konsequent aus, wurden dafür aber nicht bestraft.

„Da war ein bisschen das Glück dabei, das wir in den Vorwochen nicht hatten“, sagte Bösch. Den gelungenen Start mit zehn Punkten aus sechs Spielen genieße man aktuell. (stu)

Die Statistik

Tor: 0:1 (25.) Wulff

A/O: Haepp , Von-Salzen, Höft, T. Nissen, Gerken (63. Steingröver), Sattler, Dammann, S. Buchholz (70. M. Meibohm), von Holt, Wulff, Steenbock (64. Gloth)

Nächstes Spiel: A/O – Meckelfeld (So., 24. September, 15 Uhr)


zurück
Startseite Aktuelles Fupa Liveticker - Frauen Fupa Liveticker - Männer Links Kontakt Impressum Anfahrt
Partner der SV A/O

Internes

¤     Busplan

¤     360° Aufnahme Auetal

¤     Passantrag

¤     Beitrittserklärung

¤     Kauf- und Tauschbörse

¤     Jobs

  logooo 

JFV 

   HSV_Partnerverein_1  

svk_schondabei