Die I.C U 14 ist Kreismeister 2014/2015

Am 11.April 2015 sind wir in der Kreisliga mit sieben Mannschaften, mit JSG Geest, JSG Niederelbe-Ost, JSG Nord, JFV Stade II, JSG Himmelpforten/Hammah und TSV Eintracht Immenbeck II in die Saison gestartet.

Unser erstes Spiel bestritten wir in Schwinge gegen JSG Geest mit 0:6, das zweite mussten wir wieder auswärts spielen, nämlich in Hedendorf gegen JSG Niederelbe-Ost und gewannen 0:11, dann kam ein Heimspiel gegen den jetzigen Tabellenletzten gegen JSG Nord, gegen die wir nur 2:0 gewonnen haben. Unser nächstes Heimspiel gegen JFV Stade II, stellten wir uns schwierig vor und es gab auch währenddessen einige Unstimmigkeiten, aber wir gewannen 4:0.

Dann kam unser nächstes und letztes Heimspiel gegen JSG Himmelpforten/Hammah, dass wir leider, nach einer richtig schlechten Leistung der kompletten Mannschaft mit 2:4 verloren haben!

Am 13.Juni sollte nun unser letztes Punktspiel in Immenbeck auf dem Kunstrasen sein.

In den drei Begegnungen davor hatten wir zweimal gegen Immenbeck gewonnen und einmal unentschieden gespielt. Da wir aber drei Punkte gegen Himmelpforten/Hammah liegen gelassen hatten und Immenbeck uns drei Punkte voraus war und ein Torverhältnis von 32: 5 = + 27 Tordifferenz und wir von 25: 4 = + 21 Tordifferenz, mußten wir in Immenbeck 4:0 gewinnen.

Nach der Leistung vom Spieltag davor, ein fast unmachbarer Sieg! Vielleicht etwas mit dem Gedanken, dass die Saison für uns gelaufen war! Der erste Platz war weg!!

Pünktlich um 15.30 Uhr mit dem Anpfiff in Immenbeck, fing es auch an zu regnen, das Unwetter kam näher!

Matti Kellputt hat nach ein paar Minuten das 1:0 für uns geschossen, bereits in der

9. Spielminute musste das Spiel wegen Gewitter unterbrochen werden. Nach ca.25 – 30 Minuten Unterbrechung konnten wir das Spiel fortsetzen und Richard Lieder schoß noch vor der Halbzeit das 2:0.

Sollte das doch unser Tag werden?

 

Nach circa einer Viertelstunde Spielzeit in der zweiten Halbzeit bekamen wir einen Freistoß, der von Cedric Czylwik unserem Kapitain „ leider“ oder „Gott sei Dank“ vor dem Anpfiff des Schiris geschossen wurde - Wiederholung und der Ball war im Tor. Besser ging es nicht!

 

 

 

3:0 ! Jetzt aber Attacke, da ging noch was!!

Kurz vor Schluß bekamen wir noch einen Freistoß,wieder geschossen von Cedric und Jona Ahrens war noch dran – Toooorrrrr !!! 4:0 Jetzt mußten wir noch acht Minuten durchhalten und wir hatten es geschafft. Schlusspfiff !! 4:0 !! Wir waren Kreismeister!

Wie geil war das denn!!!!

Keiner von uns hatte vorher so wirklich daran geglaubt! Da wir kein Stück vorbereitet waren, konnten

wir uns freuen, das Mirco noch einen auf seinen Geburtstag ausgeben wollte und wenigstens eine

Kiste zu trinken mit hatte.

 

 

 

 

Obere Reihe v.links n. rechts:

 

 

 

Michael Bösch , Trainer Tobias v.d. Sluis, Mirco Lemmermann, Benno Duvenhorst, Naike Hanno, Maximiliam Pietrass, Noah Krämer, Jooris Nitt, Luca Weigand, Yannis Feindt, Justin Gruner, Betreuer:Birte Lemmermann u. Detlef Ahrens.

Untere Reihe v.links n. rechts:

Matti Kellputt, Jona Ahrens, Mette Ahrens, Dominik Timm, Cedric Czylwik, Richard Lieder, Mika Walter, Kai Lange

es fehlt: Jan Arne Bargsten


zurück
Startseite Aktuelles Fupa Liveticker - Frauen Fupa Liveticker - Männer Links Kontakt Impressum Anfahrt
Partner der SV A/O

Internes

¤     Busplan

¤     360° Aufnahme Auetal

¤     Passantrag

¤     Beitrittserklärung

¤     Kauf- und Tauschbörse

¤     Jobs

  logooo 

JFV 

   HSV_Partnerverein_1  

svk_schondabei