A/O siegt dominant mit 5:0

AHLERSTEDT. Die SV Ahlerstedt/Ottendorf ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die Elf von Trainer Malte Bösch setzte sich im Heimspiel gegen den TSV Gellersen mit 5:0 (3:0) durch. Ein Hattrick von Corvin Höft hatte A/O auf die Siegerstraße geführt.

Zuvor sahen die Zuschauer einen ruhigen Spielbeginn. Die Mannschaften begannen nach der langen Pflichtspielpause abtastend. Anschließend legten die Hausherren zu. Höft traf nach einem Freistoß von Merten Hiller im Nachschuss (24.), vollendete einen ansehnlichen Spielzug über Marcel Brunsch und Jannik Peters (29.) und vollstreckte unmittelbar vor der Pause zur Vorentscheidung (44.). Ein lupenreiner Hattrick. „Die Tore von Corv waren für uns natürlich der Dosenöffner“, sagte Bösch.

Marc Holler, der im Sommer von Oberligist Hagen/Uthlede ins Auetal wechselte, machte nach einer scharfen Hereingabe von Niklas Stange seinen Pflichtspielpremierentreffer für A/O. Anschließend konnte die Bösch-Equipe das Tempo ein wenig drosseln, dann machte der eingewechselte Jelldrik Dallmann mit dem 5:0, das gleichzeitig auch der Endstand war, den Deckel drauf (76.). „Das war ein souveräner Auftakt“, lobte Bösch. „Wir sind gut gestartet, haben zu Null gespielt. Jetzt fahren wir nach Lüneburg, wo wir noch etwas gut zu machen haben.“ Im vergangenen Jahr unterlag A/O beim damaligen Aufsteiger VfL Lüneburg mit 0:2. (stu)

Die Statistik

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 (24., 29., 44.) alle Höft, 4:0 (53.) Holler, 5:0 (76.) Dallmann

SV A/O: Trapp, T. Nissen, Stange, Brunsch, Hiller (78. Krugmeier), Höft, Niekerken, Peters (78. Buttgereit), Hassunizadeh (72. Yaman), Brunkhorst, Holler (66. Dallmann)

Nächstes Spiel: VfL Lüneburg – A/O (13. September, 15 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service