A/O-Frauen bekommen ein halbes Dutzend Tore

Dämpfer im Topspiel der Fußball-Oberliga der Frauen: Die SV Ahlerstedt/Ottendorf verliert im Duell Zweiter gegen Dritter mit 1:6. „Der SV Heidekraut Andervenne war die bessere Mannschaft. Das müssen wir einfach anerkennen“, sagt A/O-Trainer Maik Ratje.

Ganz so chancenlos, wie das Ergebnis vermuten lässt, waren die Gastgeber nicht. Als Romina Kristin Riwny nach dem Seitenwechsel auf 1:2 verkürzte, war A/O für 20 Minuten die bessere Mannschaft. „Da war der Gegner nicht sattelfest und wir hätten das Spiel in eine andere Richtung lenken können“, so Ratje. Unmittelbar nachdem die SV eine Chance auf den Ausgleich liegen ließ, trafen die Gäste zum 1:3, stoppten die Drangphase von A/O, und entschieden das Spiel. Die sechs Gegentore gehen in Ordnung, da A/O den Gegner durch vier grobe Fehler zum Toreschießen einlud.

Die Liga pausiert während der Herbstferien, sodass A/O erst am 1. November wieder spielt. Gegner ist BW Hollage. Anpfiff in Wallenhorst ist um 13 Uhr. Tore: 0:1 (21.) Meyer, 0:2 (35.) Segger, 1:2 (48.) Riwny, 1:3 (71.) Segger, 1:4 (75.) Segger, 1:5 (85. ET) Mischke, 1:6 (86.) Segger.

Quelle: Stader Tageblatt

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service