Frauen Oberliga: A/O agiert zu harmlos

LÜNEBURG. Die SV Ahlerstedt/Ottendorf hat die Saison in der Fußball-Oberliga der Frauen eröffnet. Bei Eintracht Lüneburg kam die Elf von Trainer Maik Ratje allerdings nicht über ein 1:1 hinaus. Ein Ergebnis, mit dem der Trainer nicht zufrieden sein konnte.

„Wir waren das dominante Team, können auch 4:0 gewinnen, aber im letzten Drittel hat uns insgesamt die Zielstrebigkeit gefehlt.“

Bereits in der Vorwoche trafen beide Teams aufeinander. Im Niedersachsenpokal setzte sich A/O gegen einen sehr tief stehenden Gegner klar mit 6:1 durch. Auch in der Liga fand das Spiel überwiegend vor dem Strafraum der Lüneburgerinnen statt. Dieses Mal fehlte A/O allerdings die nötige Genauigkeit, um sich gegen die vielbeinige Abwehr durchzusetzen. „Ich habe in der Halbzeit gesagt, dass ein Tor von uns der Türöffner wäre“, so Ratje. Er sollte daneben liegen. Zwar traf Annika Bartels kurz vor Schluss zur verdienten Führung, nur wenige Minuten später gelang der Eintracht allerdings der Ausgleich – unter gütiger Mithilfe der SV.

Am kommenden Sonntag empfängt die SV Ahlerstedt/Ottendorf den FC Geestland. Anpfiff auf dem Sportplatz Am Auetal ist um 14.30 Uhr. Tore: 0:1 (84.) Bartels, 1:1 (87.) Baumann.

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service