A/O-Frauen kassiert vier Tore in 20 Minuten

LANDKREIS. Für die Oberliga-Fußballerinnen aus dem Landkreis Stade gab es erneut nur eine Nullrunde.

FC Geestland – SV Ahlerstedt/Ottendorf 4:0. Trainer Maik Ratje fehlten ein wenig die Worte: Beim bis dato punktlosen FC Geestland kassierte sein Team innerhalb der ersten 20 Minuten vier Gegentore. „Die Abstände und das Rückzugsverhalten stimmten nicht“, so Ratje. Dass A/O immerhin in der verbleibenden Spielzeit mithalten konnte, sei nicht der Anspruch. Die SV Ahlerstedt/Ottendorf rutscht damit unter den Strich und will die nächsten Wochen nutzen, um das Spiel intensiv aufzuarbeiten. Weiter geht es am 13. Oktober (12 Uhr) gegen den TSV Abbehausen. Tore: 1:0 (8.) Gersonde, 2:0 (14.) Gersonde, 3:0 (17.) Gersonde, 4:0 (19.) Buck.

FC Oste/Oldendorf – SV Suddendorf-Samern 2:6. Harald Zerwas ist ein Mann der klaren Worte: „Wir haben zurecht richtig auf den Arsch bekommen“, sagte der Trainer des FC Oste/Oldendorf. Zu große Lücken im Mittelfeld und individuelle Fehler führten zu der deutlichen Niederlage. Jess Pye vergab zudem einen Elfmeter. „Das war ein verschenkter Fußball-Nachmittag“, sagte Zerwas. Positiv: Sarah und Lena Vollmers feierten ihr Comeback. Die Oberliga-Saison geht für den FC Oste/Oldendorf am 13. Oktober (13 Uhr) beim SV DJK Schlichthorst weiter. Tore: 1:0 (4.) Elfers, 1:1 (27.) L. Bookholt, 1:2 (27.) K. Bookholt, 1:3 (68.) L. Bookholt, 1:4 (71.) K. Bookholt, 1:5 (74.) K. Bookholt, 2:5 (79.) Elfers, 2:6 (90.) Essing.

Quelle: Stader Tageblatt

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service