Frauen Oberliga: A/O verspielt 2:0-Führung – O/O fehlt Effizienz

In der Fußball-Oberliga der Frauen haben die beiden Teams aus dem Landkreis Stade keinen Erfolg verbuchen können.

SV Eintracht Lüneburg – FC Oste/Oldendorf 2:1. Der FC O/O kann nicht an die Leistung vom Sonntag zuvor anknüpfen. „Das hätten wir auch nicht gemusst. Wenn wir einigermaßen Fußball gespielt hätten, dann wäre mindestens ein Punkt drin gewesen“, sagte Trainer Harald Zerwas. Der nötige Wille sei zwar auch da, aber das Spiel insgesamt viel zu unsauber gewesen. Mit Abspielfehlern und schlechtem Stellungsspiel machte sich O/O das Spiel selbst schwer. Im Abschluss fehlte zudem die nötige Effizienz. Die Eintracht hingegen hatte in der zweiten Halbzeit eine Torchance und nutzte diese für das Siegtor. „Jetzt sind wir wieder unter Zugzwang“, sagte Zerwas. Am Sonntag, 13 Uhr, ist Schlusslicht Union Meppen zu Gast. Tore: 1:0 (19.) Steinmeier, 1:1 (61.) Willmann, 2:1 (80.) John.

SV Suddendorf-Samern – SV Ahlerstedt/Ottendorf 2:2. A/O verspielte in Schüttorf eine 2:0-Führung. Den Ausgleich kassierten die Gäste erst in der Nachspielzeit. „Die Gegentore und ihr Zeitpunkt sind unglücklich. Das Remis geht aber in Ordnung“, sagte A/O-Trainer Maik Ratje. Beide Teams hätten jeweils eine gute Halbzeit gespielt. Der Nachmittag sei dafür emotional nicht schön gewesen: Rieke Meyer verletzte sich am Knie und Nicol Franke musste mit einer Kopfverletzung ins Krankenhaus. Ahlerstedt/Ottendorf hat jetzt sieben Punkte aus den letzten drei Spielen geholt. Der nächste Dreier ist am Sonntag, 14 Uhr, im Heimspiel gegen den SV DJK Schlichthorst möglich. Tore: 0:1 (6.) Lemmermann, 0:2 (55.) Lemmermann, 1:2 (63.) Geric, 2:2 (90.) Kochler.

Quelle: Stader Tageblatt

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service