A/O gewinnt spannendes Kampfspiel

In der Fußball-Landesliga hat die SV Ahlerstedt/Ottendorf ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Lüneburg mit 2:0 für sich entschieden. Beide A/O-Treffer erzielte Mittelfeldspieler Marcel Brunsch.

Bereits in der Anfangsphase der Partie war eine Ahlerstedter Führung möglich, doch zunächst ließ Lennard Fock eine vielversprechende Möglichkeit aus, wenig später scheiterte Süleyman Yaman an der Unterkante der Latte. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff besorgte schließlich Marcel Brunsch mit einem Schuss in den Winkel aus knapp 20 Metern die 1:0-Pausenführung. „Die war auch verdient“, befand A/O-Coach Malte Bösch.

Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren zwischen der 55. und 70. Minute zwar eine Druckphase, A/O hielt jedoch dagegen. „Wir haben uns immer wieder reingeworfen. Mit Jannis Trapp hatten wir zudem einen sehr guten Torhüter, der zwei, drei Dinger überragend gehalten hat“, erklärte Bösch. Da A/O in dieser Phase seine vielversprechenden Konterchancen ausließ, blieb es bis in die Schlussphase hinein spannend. In der 83. Minute verwandelte Brunsch schließlich einen Elfmeter, nachdem der kurz zuvor eingewechselte Dariusch Hassunizadeh gefoult worden war.

Für Brunsch war es bereits der dritte Doppelpack in den vergangenen fünf Partien. Durch den Sieg verkürzt A/O den Rückstand auf Spitzenreiter Treubund Lüneburg auf vier Punkte. „Insgesamt war es ein Kampfspiel, in dem wir aber spielerisch schon überlegen waren“, resümierte Bösch, „nächste Woche gegen Emmendorf wollen wir unbedingt noch einmal nachlegen und dann hoffentlich mit 31 Punkten in die Winterpause gehen.“

Die Statistik

  • Tore: 0:1 (43.) M. Brunsch, 0:2 (83. FE) M. Brunsch
  • SV A/O: Trapp, Gerken, T. Nissen, von Holt, Gloth, Niekerken, M. Brunsch, Stange (78. Krolikowski), Peters (90. D. Brunsch), Yaman, Fock (77. Hassunizadeh)
  • Nächstes Spiel: A/O – Emmendorf (So., 1. Dezember, 15 Uhr)

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service