A/O verliert verdient

Der Fußball-Landesligist SV Ahlerstedt/Ottendorf hat beim VfL Lüneburg mit 0:2 verloren. Dadurch gelang es A/O nicht, seine bis dahin erfolgreiche englische Woche zu krönen.

Am vergangenen Sonntag hatte A/O zuhause noch Spitzenreiter Treubund Lüneburg mit 3:1 geschlagen, ehe am Donnerstag der Halbfinaleinzug im Bezirkspokal folgte. Trainer Malte Bösch hatte nach dem Pokalspiel davon gesprochen, den möglichen „Lüneburg-Hattrick“ perfekt machen zu wollen, da man neben Treubund auch die Eintracht aus Lüneburg bereits geschlagen hatte. Beim vorher fünf Spiele sieglosen VfL Lüneburg musste die Bösch-Elf die Heimreise jedoch ohne Punkte antreten. Die Gäste hatten in der Anfangsphase zwar mehr Ballbesitz, zwingende Torchancen gab es aber nicht. Im Laufe der ersten Hälfte steigerten sich auch die Hausherren, die durch Finn-Patrick Gierke zur 1:0-Pausenführung kamen. Martin Sattler hatte fünf Minuten vor der Pause die beste Chance zum Ausgleich.

Im zweiten Durchgang agierte A/O druckvoller und kam zu einigen Tormöglichkeiten. Erneut Sattler per Direktabnahme sowie Thore Nissen und Lennard Fock per Kopf näherten sich dem VfL-Tor an, letztlich reichte es jedoch nicht mehr zum Ausgleich. Nach einer Umschaltaktion konnten stattdessen die Gastgeber eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit das vorentscheidende 2:0 erzielen. „Am Ende haben wir total verdient mit 2:0 verloren“, resümierte Malte Bösch schließlich. (kön)

Die Statistik

Tore: 1:0 (31.) Gierke, 2:0 (89.) Tianaoelijaona

A/O: Trapp, Stange, N. Nissen, von Holt, Danaci, D. Brunsch (67. T. Nissen), Niekerken, Sattler, Peters (46. Yaman), Krolikowski (46. Höft), Fock

Nächstes Spiel: SV A/O – SV Teutonia Uelzen (So., 13. Oktober, 16 Uhr)

Kommentare sind deaktiviert

Partner & Service